Tag 24 … Pause in Røldal

Vergnügt startet dieser Morgen.

Beschwingt kehrt Ronny mit hausgemachten Sauerteigbrötchen zurück zur Bertha. Entzückt hat ihn die schöne Bäckersfrau! 😀

Nordisch blond in bemehlter Schürze reicht sie ihm noch warme Brötchen. 10 Stück für 15 Euro. Ronny ist happy!

Und wir erst, als der lockerleichte Ehemann das Frühstück bereitet. Herrlich, so ein Pausentag! 🙂

Unser Stellplatz befindet sich auf einem Bauerngehöft. Die Töchter der Familie scheinen das Campinggeschäft zu betreiben.

http://www.seimcamp.no

Nachdem sich Ronny bei anderen Deutschen erfolgreich norwegische Kronen im Austausch gegen Euro gerschnorrt hat, können wir waschen.

Ein wenig landeseigenes Kleingeld sollte man schon dabei haben. Aber bisher hatte sich Geldholen noch nicht ergeben und sonst kann man wirklich alles per Karte zahlen. Auch die Brötchen der schönen Bäckersfrau. 😉

Der Tag schlendert so vor sich hin. Bei 23 Grad ist alles ideal.

Hier wird es deutlich eher und auch tatsächlich dunkel. So ganz langsam kommen wir häppchenweise wieder in unseren Heimat-Rhythmus.

In den nächsten drei Tagen liegt ein Tief über Norwegen. Hier soll es runter bis auf 10 Grad gehen. Deswegen werden wir uns morgen weiter nach Süden bewegen, dort ist wenigstens der Regen wärmer. 😉

Außerdem darf die schöne Bäckersfrau morgen ausschlafen! Es ist Ruhetag im Campingshop. Da bleiben nur die Erinnerung und unsere Aufbackbrötchen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.